Monday, September 14, 2015

Austrian cuisine: Buchteln á la Grandma

Last weekend I made one of THE BEST sweet dishes out there. It's called "Buchteln", and it's a traditional Austrian dessert.

Letztes Wochenende habe ich eine der besten Mehlspeisen überhaupt gemacht. Die Buchteln haben ihren Fixplatz nicht nur in der österreichischen Küche, sondern auch auf unserem Speiseplan.



You need to make a yeast dough. You can either do this with fresh yeast or dry yest. I ususally use the former, but my stock had gone bad (oops), so I had to use dry yeast.

Dazu müsst ihr einen Germteig bereiten. Man kann das entweder mit frischem Germ oder mit Trockengerm machen. Normalerweise verwende ich frischen Germ, aber mein Vorrat hat sich leider als bereits etwas unangenehm riechend herausgestellt, also habe ich Trockenhefe verwendet.

First, put flour, the dry yeast and powdered sugar through a sieve and mix:

Als erstes werden das Mehl, der Germ und Staubzucker gesiebt und miteinander vermischt: 

 

Melt the butter and add milk and egg yolks:

Die Butter zerlassen und mit Milch und Eidottern verrühren: 


Add the butter-milk-egg-mix to the flour and stir until a smooth dough is formed:

Die Butter-Milch-Ei-Mischung zum Mehl geben und kneten bis ein glatter Teig entsteht:



Let the dough rest in a warm (but not hot!) spot until it about doubles in volume (about 30 min). Put it in the food processor once more and let rest again.

Den Teig an einem warmen (aber nicht heißen) Plätzchen aufgehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat (ca. 30 min). Mit dem Knethaken aufschlagen und noch einmal gehen lassen. 


Roll out the dough so that it's about 1 cm thick:

Den Teig auf eine Dicke von ca. 1 cm ausrollen:


and cut round shapes (I used a coffee cup ;-) )

und runde Formen ausstechen (ich habe ein Kaffeehäferl benutzt ;-) )


Put some plum or apricot jam on the round doughlings, close it and put it in a dish:

Auf die Teiglinge kommt ein kleiner Klecks Marillenmarmelade oder Powidl, dann werden sie geschlossen und in eine Auflaufform geschlichtet:


When you're done with all your Buchteln, coat them with molten butter:

Wenn alle Buchteln in der Form sind, werden sie mit zerlassener Butter bestrichen: 


Before baking them, let them rest in a warm spot for about 30 min. Then bake at 160°C for about 35 min.

Vor dem Backen dürfen die Buchteln nochmal ca. 30 min aufgehen. Dann werden sie bei 160°C für ca. 35 min gebacken. 



Sprinkle with powdered sugar and serve with vanillia sauce. Enjoy!

Mit Staubzucker bestreuen und mit Vanillesauce servieren. Mahlzeit!




Ingredients (for 8 Buchteln):
15 g dry yeast
250 g flour
50 g butter
125 ml milk
2 egg yolks
30 g powdered sugar
salt
vanilla sugar
apricot or plum jam
butter for coating

Zutaten (für 8 Buchteln):
15 g Trockenhefe
250 g Mehl
60 g Butter
125 ml Milch
2 Dotter
30 g Staubzucker
Salz
Vanillezucker
Marillenmarmelade oder Powidl
Butter zum bestreichen

3 Kommentare:

  1. These look delicious! When you say "Put some plum or apricot jam on the round doughlings, close it and put it in a dish", do you wrap all the dough around the jam so that when you bite into the dessert, the jam is inside?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Yes exactly! Thank you for putting this into so much better words. English isn't my first language, and sometimes I struggle a bit, especially with the cooking stuff!

      Delete
    2. Thank you! You have an excellent command of English. Much better than my German, for sure. :-)

      Delete